Die Mercedes-Benz Niederlassung Hannover.

Unsere Geschichte! Seit 1957 in Hannover.

Seit der Gründung unseres Unternehmens anno 1918 sind schon einige Jahre vergangen. Wir sehen in diesem langen Zeitraum jedoch weniger ein Altern, als vielmehr einen Reifeprozess. Und als lernendes Unternehmen werden wir mit zunehmenden Jahren immer besser. Ein Grund mehr, auf die lange Tradition unseres Unternehmens besonders stolz zu sein.
1888 entwickelten Gottlieb Daimler in Bad Cannstadt und Karl Benz in Mannheim unabhängig voneinander und im gleichen Jahr das erste Automobil. In 1886 hatte Daimler die "Motorkutsche" gebaut, die sozusagen als Vorläufer des Autos angesehen wurde. Beide hatten sich niemals kennengelernt und erst ihre Nachfolger machten 1926 aus den beiden ältesten Automobilunternehmen die Daimler-Benz AG. Nochimmer schreiben wir mobile Geschichte. Wenn Sie mehr dazu wissen möchten, dann stöbern Sie auch gern unter folgender Internetseite:
http://www.mercedes-benz.com/classic.

1890-1956

1890
Bereits 1890 wurden Fahrzeuge der Marken Daimler und Benz in der Provinz Hannover durch Generalvertreter vertrieben.
1918
Am 01.04.1918 findet die Gründung und Eröffnung einer firmeneigenen Verkaufstelle durch die Daimler-Motoren-Gesellschaft in Hannover statt und diese bezieht die Räumlichkeiten am Hohen Ufer. Vertrieben werden Personenwagen, Nutzwagen, Lkws und Ersatzteile sowie Zubehör.
Die Verkaufsräume werden in die Königstraße 50a verlegt.
1926
Mit der Fusion der Daimler-Motoren-Gesellschaft und der Benz & Cie AG zur Daimler-Benz Aktiengesellschaft wurde auch die Filiale unter der Firmierung "Daimler-Benz AG, Verkaufstelle Hannover" in der Königstraße 50a errichtet.
1931
Die Verkaufstelle Hannover siedelt in die von der Stadt angemieteten Werkstatt- und Büroräume in der Ohestraße 3a über. Neben einem Ausstellungsraum steht auch eine Tankstelle zur Verfügung.
1948
Es erfolgt erstmals die Eröffnung einer firmeneigenen Verkaufstelle am Hohen Ufer 3a durch die Daimler-Motoren-Gesellschaft in Hannover.
Die Bebauung des bereits 1938 erworbenen, ca. 20.000 Quadratmeter großen und mit einer Tankstelle bebauten Grundstücks an der Podbielskistraße wird infolge des Kriegsbeginns vorläufig zurückgestellt.
Zum Ende des zweiten Weltkrieges wird das Gelände an der Podbi von alliierten Truppen beschlagnahmt .
1956
Erst 1956 wird mit den Bauarbeiten der neuen Niederlassung an der Podbielskistraße begonnen.

1957-1975

1957
Fertigstellung und Eröffnung des neuen Betriebes erfolgen im Juni 1957. Im selben Jahr erlischt der Mietvertrag in der Ohestraße 3a.
1960
Ein weiterer Ausstellungsraum wird in der Nähe des Aegidientorplatzes angemietet und der Einzug findet Anfang 1960 statt.
1968
Die Übernahme des ehemaligen Krupp-Betriebes in der Vahrenwalder Straße 211 führt zur Eröffnung des neuen LKW Zweigbetriebes.
Übernahme der Vertretung von Berlit & Happe in der Zeißstraße 16, die zur späteren Zweigstelle Döhren wird, einschließlich des Ladens in der Luisenstraße. Dieser zum Ausstellungsraum umgebaute Laden wird 1974 wieder geschlossen.
1975
Das Hauptersatzteillager in Hannover-Linden wird feierlich eröffnet. Ab diesem Zeitpunkt findet die Ersatzteilbelieferung an Niederlassungen und Vertragspartner im Wesentlichen von dort aus statt.

1977-1997

1977
Von der Hanomag Motoren Gesellschaft (HMG) wird der Betriebsangehörigenparkplatz übernommen. Es wird der LKW-Gebrauchtwagenverkauf angesiedelt.
1980
Nach der Räumung des Versuchsbetriebes der HMG in Empelde beginnen Anfang 1980 die Umbauarbeiten, um dort einen Omnibus-Verkaufs- und Reparaturbetrieb entstehen zu lassen. Die Eröffnung findet im November des selben Jahres statt.
1983
Das der Niederlassung Hannover angegliederte Regionale Versorgungslager (RVL) wird 1983 seiner Bestimmung, der Belieferung der Niederlassungen und Vertragswerkstätten, übergeben. Es löst somit die Funktion des Hauptersatzteillagers ab.
Am 16. Mai 1983 ist Baubeginn für den ersten Bauabschnitt des neuen Verkaufshauses "Mercedes-Benz an der Podbi" vor der bisherigen Niederlassung.
1984
Die feierliche Eröffnung des neuen Verkaufshauses fand statt.
Anmietung des Reparaturbetriebes in der Lagerstraße von der Spedition Gruner.
1995
Der Mietvertrag des Reparaturbetriebes in der Lagerstraße, der seit 1984 Gültigkeit hatte, läuft Mitte 1995 aus.
Im August wird das Lager in der Mercedes-Straße, das seit
1979 regionales Ersatzlager und Kfz-Handel der Hannover Mercedes-Benz AG war, an das RVL übergeben.
1996
Harrald Wendt wird am 1. Juli Nachfolger von Niederlassungsleiter Bernhard Radkau.
1997
Am 12. Juni wird der Kaufvertrag für den Erwerb eines Grundstückes in Langenhagen zwischen dem Kommunalverband Großraum Hannover, der Hannover Region Grundstückgesellschaft mbH & Co KG, der Stadt Langenhagen und der Daimler-Benz AG notariell beurkundet.
Mit dem Umzug der Verkaufstellen nach Langenhagen wird im August 1999 die Zweigstelle Vahrenwalder Straße 211 und im März 2001 die Zweigstelle Empelde verkauft.
Die Baugenehmigung für das Investitionsprojekt wird von der Stadt Langenhagen am 14. Oktober erteilt.

1998-2003

1998
Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen der ehemaligen Vertragswerkstatt Scheverling eröffnet am 25. April die Niederlassung Hannover der Daimler-Benz AG ihr neues Verkaufshaus in Lehrte, welches für 10 Jahre angemietet wird.
Nachdem die Daimler-Benz AG die Vertriebsrechte für das Vertriebsgebiet Schaumburger Land mit den Städten Stadthagen, Bückeburg und Rinteln übernommen hat, kann die Immobilie in Stadthagen ab dem 12. November angepachtet werden.
Einweihung des circa 40.000 Quadratmeter großen Nutzfahrzeugzentrums in der Mercedesstraße 1 in Langenhagen am 25. Juli.
1999
Im Juni 1999 werden die umfangreichen Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen des Pkw-Ausstellungsraums und der Kundendienstannahme im Hauptbetrieb abgeschlossen.
Am 12.10.1999 ersteigert die Mercedes-Benz AG die Immobilie des ehemaligen Autohauses Klases in Bückeburg.
2000
Die Werner Dreyer Kraftfahrzeuge GmbH in Alfeld und die Fa. Gerhard Marheineke GmbH in Hildesheim haben die Vertriebsrechte für das Mercedes-Benz Pkw und Nutzfahrzeugprogramm ab dem 01.04.2000 an die Niederlassung Hannover der DaimlerChrysler AG übertragen und das Vertriebsgebiet der Niederlassung Hannover vergrößert sich entsprechend.
Am 29. Mai, kurz vor dem Beginn der Weltausstellung in Hannover, eröffnete die Niederlassung Hannover den neuen Ausstellungspavillon an der Podbielskistraße 293.
2002
.... wurde der Grundstückskauf für die geplante Errichtung eines Pkw-Gebrauchtfahrzeugzentrums in der Mercedesstraße in Langenhagen notariell beurkundet.
2003
Das Pkw-Gebrauchtfahrzeugzentrum wurde als "Carport am Airport" unter dem Motto "Mehr* Auto für’s Geld" am Samstag, 6. September eröffnet. Mehr als 6.000 Besucher feiern den knapp 20.000 Quadratmeter großen Betrieb. Zeitgleich wurde der Betrieb an der Vahrenwalder Straße geschlossen.
Im Dezember: Übernahme der Vertriebsrechte der Olaf Sörensen & Sohn GmbH für den Pkw-Verkauf des Betriebes in Hameln in der Wehrberger Straße 42.

2004-2009

2004
Die Vertriebsrechte von Gebraucht- und Jahreswagen in Garbsen gingen vom Autohaus Erich Hachmeister mbH & Co. KG auf die Niederlassung Hannover ab 1. August über.
2005
Erweiterung der Kundendienstannahme und Modernisierung von Service- und Verkaufsflächen im Betrieb Stadthagen. Feierliche Inbetriebnahme nach Umbau im Januar.
2006
Entscheidung zum Bau eines neues Auslieferungszentrums an der Podbielskistraße/Eulenkamp. Bauschildaufstellung im Dezember.
2007
Feierliche Einweihung des neuen Auslieferungszentrums (Auslieferungshalle & Parkhaus mit 300 Standplätzen) am 1. Oktober.
2008
Wir feierten 90-jähriges Jubiläum. Am 5. April fand die große Geburtstagsparty mit einem Tag der offenen Tür statt.
Im April wurde die Ndl. Hannover Exklusiv-Partner mit AMG Performance Center, als einer von 175 weltweiten Mercedes-Benz Partnern in 15 Ländern.
2009
Nach mehr als zwölf Jahren als Direktor der Niederlassung Hannover übergab Harrald Wendt am 1. Januar die Leitung an Harm-Uwe Klaassen.

2010 bis heute

2010
Im Februar wird auf dem Stadthagener Betriebsgelände die neue Lackieranlage eingeweiht.
2011
Seit 1. Januar 2011 ist die Niederlassung Hannover auch verantwortlich für den Pkw, Transporter und Lkw-Verkauf in Bad Pyrmont mit Sitz in der Südstraße 9.
Seit 21. Januar 2011 zieht der Neuwagenverkauf von der Hildesheimer Straße 20 in die neuen Räumlichkeiten in der Mastbergstraße 5. Erstmals bietet die Ndl. Hildesheim konzerneigene Serviceleistung für Pkw und Transporter in Hildesheim an.
2012
Im Herbst: Erweitungsbau der Transporterwerkstatt im Nutzfahrzeugzentrum Langenhagen.
2013
Fertigstellung der neuen Transporterwerkstatt in Langenhagen am 15. Februar.
Neue Außensignalisation an der Podbielskistraße im März.
2013
Beginn der Baumaßnahmen in der Niederlassung Hildesheim. Erweiterung der Servicewerkstätten und Bauvorbeitungen eines zusätzlichen Verkaufshauses.
Oktober 2014
Eröffnung der Niederlassung Hildesheim
Oktober 2014
Die Niederlassung Hannover gewinnt den „Förderpreis für Inklusion“ der Landeshauptstadt Hannover
Juli 2016
Die komplette Serviceannahme im Servicebetrieb in Döhren wird grundlegend modernisiert.
November 2016
Eröffnung der deutschlandweit ersten exklusiven AMG-Servicewerkstatt in der Podbi 293.
Organisatorischer Zusammenschluss mit Schwesterniederlassungen in Hamburg, Lübeck und Bremen zum Verbund Nord. Vertriebsdirektor Pkw: Bernd Zierold. Vertriebsdirektor Nutzfahrzeuge: Axel Könemann
2017: Die Vertriebsrechte für Hameln werden abgegeben.
2018: 1. März Neuer Vertriebsdirektor PKW Herr Matthias Kallis
1. April – Die Niederlassung feiert 100 jähriges Jubiläum mit vielen Verkaufsaktionen für Neu- und Gebrauchtwagen, sowie Servicekaktionen.